vorausbezahlt

Günstige Prepaid-Tarife für die Schweiz im Vergleich

Prepaid-Karten sind unkomplizierte Alternative zu Abos
AAA
Teilen (13)

Prepaid-Karten: Günstige Alternativen für immer mehr KundenPrepaid-Karten: Günstige Alternativen für immer mehr Kunden Prepaid-Karten haben sich zu einer günstigen und unkomplizierten Alternative zu Abos entwickelt - und auf Wunsch lassen sich die Karten oft zusammen mit einem Handy zu einem Spezialpreis erstehen. Wer ein Prepaid-Produkt kauft, bekommt ein Startguthaben. Guthabenkarten, mit denen der Nutzer das Konto wieder aufladen kann, sind an Kiosken, Poststellen, Bahnhöfen und in vielen Geschäften erhältlich. Je nach Anbieter ist auch die Aufladung per Internet möglich.

Die Vorteile der Prepaid-Karten für Handys sind klar: Keine Grundgebühr sowie eine unmittelbare Kostenkontrolle. Schlimmstenfalls telefoniert der Handy-Nutzer sein Guthabenkonto leer, ein böses Erwachen bei der nächsten Monatsrechnung gibt es nicht.

Prepaid-Karten bei Handelsketten

Neben den Netzbetreibern sind mittlerweile sind auch einige Handelsketten in den Mobilfunk eingestiegen. Der Eintritt dieser Anbieter hat im Prepaid-Bereich einen Preisrutsch ausgelöst. Wir haben die Angebote fürs Handy in einer eigenen Tabelle zusammengefasst:

Übersichtstabelle: Die Prepaid-Angebote der Mobilfunkprovider

Prepaid yallo
Start
Migros
M-Budget
Coop
Coop Mobile
Lebara
Lebara Mobile Plus
Aldi
Suisse Mobile
Kaufpreis
ohne Mobiltelefon
20.00 19.80 15.00 0.00 19.99
davon Gesprächsguthaben 20.00 15.00 15.00 0.00 20.00
Taktung 60/60 10/1 60/60 60/1 10/1
Minutenpreise  
Festnetz 0.35 0.28 0.15 0.35 1) 0.14
Mobilfunk 0.35 0.28 0.15 0.45 1) 0.34
Anbieterintern 0.15 0.28 0.15 0.45 1) 0.34 3)
Voicebox 0.15 0.28 0.30 0.45
(pro Anruf)
0.14
"Gratisnummern" 0.00 0.00 0.30 0.49 0.00
SMS-Versand 0.20 0.10 0.10 0.15 0.10
Internet 3.00
(pro 10 MB)
0.28 4)
(pro 1 MB)
- 5) 0.29
(pro 1 MB)
0.19
(pro 1 MB)
Stand: November 2016, Preise in Franken
1) Pro Anruf 29 Rappen Verbindungsaufbaugebühr.
2) Pro Anruf 29 Rappen Verbindungsaufbaugebühr.
3) Gespräche zu anderen Aldi Suisse mobile-Kunden sind kostenlos.
4) Monatlich sind 10 MB Inklusiv-Volumen inbegriffen. Im ersten Monat erhöht sich das Inklusiv-Volumen auf 100 MB.
5) Monatlich sind 10 MB Inklusiv-Volumen inbegriffen. Danach sind mobile Daten nur mit gebuchter Datenoption nutzbar.

Die herkömmlichen Prepaid-Angebote

Es lohnt sich, bei herkömmlichen Prepaid-Karten der Mobilfunkanbieter und den alternativen Anbietern genau zu vergleichen - jedes Angebot hat seine Vor- und Nachteile. Dabei gilt es, je nach Nutzung nicht nur auf die klassischen Minutenpreise zu achten, sondern auch auf weitere Faktoren wie zum Beispiel Auslandspreise.

Übersichtstabelle: Die Prepaid-Angebote der Netzbetreiber

Prepaid Swisscom Salt Sunrise
Natel easy
smart
PrePay Swiss Prepaid airbag
Kaufpreis
ohne Mobiltelefon
19.90 10.00 19.90
davon Gesprächsguthaben 20.00 20.00 20.00
Taktung 1/1 10/1 10/10
Minutenpreise  
Festnetz/Netzintern 0.29 1) 0.49
pro Gespräch, max. 60 Min.
0.30 2)
andere Mobilnetze
"Gratisnummern" 0.00 0.00 0.00
SMS-Versand 0.15 0.12 0.20
Internet 2.00 3)
(pro Tag)
1.99
(pro Tag)
1.20 4)
(pro Tag)
Stand: November 2016, Preise in Franken
1) Die ersten 3 Minuten eines Gespräches werden voll abgerechnet. Darüber hinaus ist das Gespräch bis zur 120. Minute kostenlos, jede weitere Stunde wird mit 60 Rappen abgerechnet.
2) Die ersten 2 Minuten eines Gespräches werden voll abgerechnet. Darüber hinaus ist das Gespräch bis zur 120. Minute kostenlos.
3) Max. 4 GB pro Tag.
4) 20 MB Highspeed-Volumen, danach Reduzierung der Geschwindigkeit.

Teilen (13)