bundesrätliche Mission

Cablecom: Eingriff von oben

Bundesrat Leuenberger soll sich persönlich dafür einsetzen, dass die Cablecom an Schweizer verkauft wird.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Sonntags-Zetung schreibt in ihrer heutigen Ausgabe, dass Bundesrat Leuenberger höchstpersönlich Gespräche mit verschiedenen Exponenten führt, die ebenfalls an einer Schweizer Übernahme der Cablecom interessiert seien. Die Gesesellschaft Cablecom gehört der Siemens Schweiz, der deutschen Veba und zu 32% der Swisscom. Diese wollen Cablecom über eine Investmentbank an den meistbietesten verkaufen.

Der Verkauf solle laut der Zeitung überraschend schnell vorankommen. Bereits Ende Jahr solle es zum Handel kommen. Einige Kreise haben Mühe damit, dass die Cablecom in ausländische Hände fallen könnte. Die niederländische UPC gehört zu diesen Interessenten, die bereit seien, bis zu drei Milliarden Franken für das Unternehmen bieten. Die Zeitung beruft sich auf Insiderinformationen.

Teilen