nationales Roaming

Orange darf weiter das Swisscom-Netz benutzen

Die Zusammenarbeit zwischen Orange und Swisscom im Rahmen des National Roamings ist zulässig. Dies teilt die Kommunikationskommission mit.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Der National-Roaming-Vertrag zwischen Orange und Swisscom verstösst nicht gegen die Bestimmungen des Fernmelderechts. Dies teilt die eidgenössische Kommunikationskommission ComCom in einer Medienmitteilung mit. Der vom Gesetzgeber gewünschte Dienste- und Infrastrukturwettbewerb wird nicht verletzt. Deshalb wurde das Aufsichtsverfahren gegen Swisscom und Orange eingestellt.

Das National-Roaming zwischen den beiden Anbietern ermöglicht Orange-Kunden das Telefonieren im Swisscom-Mobilnetz. Damit wird automatisch über Swisscom telefoniert, wenn Orange die entsprechende Region nicht abdeckt. Es werden jedoch die gewöhnlichen Orange-Tarife verrechnet. Orange muss für die Benutzung an Swisscom ein Entgelt bezahlen.

Teilen