teure Gratisnummern

GTN kritisiert Interkonnektionstarife aus Telefonkabinen

Swisscom will für Anrufe aus Telefonkabinen zu 0800er-Nummern eine Gebühr von 29 Rp./Min. verlangen.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Ab dem 01. Januar 2000 muss Swisscom - wie berichtet - anderen Telefongesellschaften kostenorientierte Preise für den Zugang zum Swisscom-Netz gewähren. Laut einer Pressemitteilung des Genfer Telefonanbieters GTN verlangt Swisscom für Anrufe aus Telefonkabinen höhere Interkonnektionstarife. Der Zuschlag beträgt 29 Rp./Minute. Für GTN ist dies ganz klar eine Diskriminierung der Konkurrenten durch Swisscom. Laut GTN müssen Kunden, die eine 0800er-Nummer bei Swisscom geschaltet haben, diese Gebühr nicht bezahlen.

GTN betrachtet die Tarifänderungen als einen Angriff, der sich gegen die Prepaid-Cards der anderen Telefonanbieter richtet. Diese werden gezwungen sein, ihre Tarife zu erhöhen oder ihren Service einzustellen.

Der Vorsitzende der Geschäftsleitung und Verwaltungsrats-Präsident von GTN Telecom, David Marcus, hofft, dass andere Anbieter und Konsumentenorganisationen GTN in diesem Bereich unterstützen werden.

Es muss unserer Meinung nach damit gerechnet werden, dass gegen diese Bestimmung der Interkonnektionsvereinbarungen rechtliche Schritte beim Bundesamt für Kommunikation BAKOM eingeleitet werden.

Teilen