neun-neunzig

9.9 Rappen pro Minute tagsüber

RedTelecom hat die neuen, ab 01. Januar 2000 gültigen Tarife bekanntgegeben.
Von
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

RedTelecom hat nach Catel als zweites Unternehmen die neuen Tarife für das Jahr 2000 bekanntgegeben. Um das neue Angebot RedSaver zu benutzen, muss man nach Anmeldung den Prefix 10876 benutzen. Das Gespräch wird dann über das Netz von Star-Telecom geführt. Die Abrechnung und der Kundendienst erfolgt wie bisher über RedTelecom.

Bei den Inlandspreisen gehört RedSaver zu den günstigsten Angeboten überhaupt. Von Montag bis Freitag von 08 Uhr bis 17 Uhr werden 9.9 Rp./Min. in Rechnung gestellt. In den übrigen Zeiten gilt der Preis von 5.9 Rp./Minute. Diese Preise bedeuten derzeit den günstigsten Preis an Werktagen von 8 Uhr bis 22 Uhr und auch am Wochenende ist man nach Tele2 der zweitgünstigste Anbieter von 8 Uhr bis 22 Uhr. Verbindungen in die Mobilnetze werden für 39 Rp./Min. angeboten. Hier sind Anbieter wie Interoute oder One.Tel günstiger.

Gespräche nach Grossbritannien und in die Staaten (inkl. Alaska und Hawaii) kosten 17 Rp./Minute. Minim teurer mit 17.9 Rp./Min. werden Anrufe in die Niederlande, nach Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Schweden angeboten. Für einige Destinationen ist dies - der Geschäftskundenanbieter nextra ausgenommen - die günstigste Verbindung. Die genannten Tarife gelten mit Ausnahme von USA nur für Anrufe ins Festnetz.

Auffallend ist, dass für Anrufe auf Audiotex-Angebote in Chile, Kiribati, Nauru, Niue, Tuvalu, Vanuatu, Diego Garcia, Papua-Neuguinea, Solomonen, Vanuatu, der Dominikanischen Rupubik sowie auf den Cook Inseln und Norfolkinseln höhere Gebühren verlangt werden. Diese Anrufe kosten mit 59 Rp./Min. bis CHF 2.19 /Min. zum Teil bedeutend mehr als die übrigen Anrufe in jeweiligen Länder. Grösstenteils handelt es sich bei diesen Nummern übrigens um Sexnummern.

Teilen