billiger und komplizierter

Sonntagspresse: Massive Preissenkungen bei Swisscom?

Die Tarife sollen teilweise um über 50% fallen. Nahbereichstarif für die Hälte des heutigen Preises? Einstündige Inlandsgespräche am Wochenende für einen Franken.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Nach Berichten der heutigen Ausgaben von Sonntags-Zeitung und Sonntags-Blick wird Swisscom alle Tarife im Festnetz massiv reduzieren. Auch der Nahbereichstarif soll laut Sonntags-Blick um 50% billiger werden.

Eine Stunde von Genf nach Basel zu telefonieren, soll im neuen Tarifsystem noch CHF 6.50 kosten, schreibt der Sonntags-Blick. Das entspräche einem Minutentarif von ca. 10.83 Rappen.

Ab dem 04. März 2000 soll Swisscom "Weekend call" anbieten, wie beide Zeitungen heute berichten. Dieses Angebot soll jedoch nur Swisscom-Kunden zur Verfügung stehen, die keine Preselection auf einen anderen Anbieter geschaltet haben. Bei optimaler Ausnutzung des Tarifs kostet ein einstündiges Gespräch noch einen Franken, dies entspricht einem theoretischen Minutenpreis von 1.67 Rp./Minute. Der Hacken: Die Gesprächskosten werden zu den gewöhnlichen Preisen verrechnet, bis das Gespräch einen Franken kostet. Dann soll ohne weitere Kostenfolge telefoniert werden können, bis die volle Stunde erreicht ist. Erst dann läuft der Gebührenzähler wieder zu den gewönlichen Tarifen weiter.

Ein Swisscom-Konzernleitungsmitglied sagte gegenüber der Sonntags-Zeitung:"Wir werden sehr kompetitive Tarife bringen".

Teilen