Chaos-Wegweiser

Neue Tarife im Februar: Finden Sie sich zurecht?

Der Überblick über die Telefontarife ab Februar 2000. Inlandsgespräche sind bei Telesonique fast durchwegs am günstigsten, Auslandsgespräche für Preselection-Neukunden bereits ab 7.9 Rp./Minute bei Econophone und Überraschungen für viele Destinationen bei anderen Anbietern
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Ab dem 01. Februar 2000 gelten bei den Anbietern Econophone, N-Tel, Tele2, TelePassport und Telesonique neue Tarife. diAx will ab Mitte Februar neue Tarife anbieten und Swisscom hat diese Woche ihre neuen Preise, die ab dem 01. März 2000 gültig sein werden, bekanntgegeben.

Über welchen Anbieter soll ich nun telefonieren, bezahle ich - nach dem neusten Tarifsturz - vielleicht sogar mehr als bei den anderen Anbietern? Wir versuchen, Ihnen mit einigen Hinweisen im Tarifdschungel zu helfen. Die Betrachtung der Tarife ist für uns erstaunlich: Telesonique fällt fast durchs Band durch die günstigsten Tarifen auf. Wir möchten dennoch anmerken, dass wir hier keinen Werbespot für Telesonique machen, auch wenn es fast danach aussieht. Die anderen Anbieter sind gefordert, dass wieder etwas mehr Abwechslung in die Aufzählung kommt.

Fast durchgehend übernimmt Telesonique die Preisführerschaft für Inlandsferngespräche - teilweise zusammen Econophone (Sonderangebot für Preselection-Neukunden), RedTelecom und Phoneworld. Nur gerade am Wochenende zwischen 22 und 23 Uhr werden die Toppreise durch Econophone und Interoute sowie während der Woche zwischen 06 und 08 Uhr durch Sunrise unterboten. An Wochentage zwischen 19 und 22 Uhr ist Phoneworld günstiger als Telesonique. Da sich Phoneworld allerdings vorwiegend an Geschäftskunden oder MitarbeiterInnen von Geschäftskunden richtet, ist dies nicht von allzu grosser Bedeutung. Der Wochenendstarif von Tele2 kann sich sehen lassen, aber auch da ist Telesonique einen Zentel Rappen günstiger. Die Frage ist allerdings, wie lange Telesonique der billigste Anbieter bleiben wird. Beim derzeitigen Tempo des Tarif-Sinkflugs wahrscheinlich nicht allzulange. teltarif.ch wird Sie auf dem laufenden halten.

Für Gespräche innerhalb der eigenen Vorwahlzone zeichnet sich das selbe Bild ab. Auch hier ist Telesonique mit Ausnahmen durchwegs der günstigste Anbieter. Am Morgen von 06 bis 08 Uhr bietet Sunrise einen besseren Tarif. Wie bei den Ferngesprächen ist Telesonique am Wochenende zwischen 22 und 23 Uhr teurer als andere Anbieter.

Keine wesentlichen Änderungen gibt es für Anrufe auf Schweizerische Mobiltelefone: Hier bleiben tagsüber RedTelecom, One.Tel und Interoute und im Niedertarif zusätzlich TelePassport die preiswerteste Wahl. Uns sind hier die neuen Preise von Telesonique allerdings noch nicht bekannt. Nach den alten Tarifen gehört die Genfer Telefongesellschaft im Niedertarif auch zu den günstigeren Anbietern.

Anrufe in die Nachbarländer können Econophone-Preselection-Neukunden bereits heute mit 7.9 Rp./Min. unglaublich günstig führen. Auch hier mischt Telesonique mit ihren 9 Rp./Min. wieder vorne mit. Die magische Marke von 10 Rappen pro Minute werden zudem von Econophone (Standardtarif) und im Niedertarif von TelePassport unterboten.

Für Gespräche in die meisten anderen europäische Länder haben TelePassport, Tele2, Telesonique häufig günstige Preise.

Befragen Sie unsere Datenbank, die Ihnen Auskunft über die Telefontarife aller Gesellschaften für Verbindungen in über 200 Länder geben kann. Denn viele Anbieter überraschen mit einem Super-Tarif für ein bestimmtes Land.

Zum Schluss möchten wir anmerken, dass uns noch nicht alle Tarie von Telesonique vorliegen (deshalb sind neue Preise noch nicht in der Datenbank enthalten) und das wir keine Geschäftskunden-Tarife berücksichtigten, da unser Überblick für Privatkunden gilt. Der Geschäftskunden-Anbieter nextra fällt häufig durch günstige Auslandstarife auf.

Teilen