minus 87%

Profitel: Vom Hochpreis zum Tiefpreis

Israel, Thailand, Dominikanische Republik, Peru, Indien und die Malediven massiv günstiger.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Kaum ist der neue AnbieterProfitel gestartet, gibt es bereits wieder Preisänderungen: Einige Länder, die bisher zum Tarif von CHF 1.70/Min. abgerechnet werden, sind jetzt zum Teil wesentlich billiger erreichbar.

Israel kostet seit dem 10. Februar 2000 22 Rp./Minute. Das ist in unserer Datenbank nach RSLcom zusammen mit Telesonique der zweitgünstigste Tarif. Auch für Verbindungen nach Thailand ist Profitel mit 66 Rp./Min. unter den drei günstigsten Anbietern. Ausserdem werden Gespräche in die Dominikanische Republik (45 Rp./Min.), nach Peru (85 Rp./Min.) sowie nach Indien und auf die Malediven (je CHF 1.10/Min.) günstiger.

Ein Anruf nach Israel über Profitel wird damit auf einen Schlag um 87 % günstiger. Es bleibt die Frage, weshalb Profitel drei Tage nach dem Start für sechs weitere Länder neue, massiv tiefere Preise auflegt?

Teilen