vierfach

ein Anbieter, eine Anmeldung, eine Rechnung, vier Vorwahlcodes und vier Tarife

RedTelecom bietet Dienstleistungen von vier namhaften Carriern aus einer Hand an.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Rückwirkend ab dem 01. Februar 2000 gelten bei RedTelecom neue Tarife. Das Spezielle: RedTelecom tritt als Wiederverkäufer von vier namhaften Carriern - Carrier One, GlobalOne, Cable&Wireless und wahrscheinlich Star Telecom - auf. Dabei gibt es vier verschiedene Tarife. RedTelecom hat zudem weitere Besonderheiten: Nach 15 Minuten werden die folgenden Minuten 5% billiger angeboten, nach 30 Minuten die folgenden Minuten 10% günstiger angeboten.

Und auch der Kundendienst bietet eine gute Dienstleistung an: Er gibt den Kunden kostenlos ein Verzeichnis der Vorwahlcodes für ausländische Mobilfunknetze ab, damit diese zumindest wissen, wenn sie auf ein teureres Mobilfunktelefon anrufen.

Die Tarife selber lassen sich auch sehen: Inlandsgespräche für 9.7 Rp./Min. und 5.7 Rp./Min. über die 10700 (GlobalOne), Anrufe in Mobilfunknetze über die 10851 (RedTelecom) für 37 Rp./Minute.

Ebenfalls über die 10700 kann für 9.7 Rp./Min. nach Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich telefoniert werden. Zum gleichen Preis kann man nach Grossbritannien telefonieren, dann allerdings über die 10851. Noch ein Extrembeispiel: Ein Anruf in die Antarktis über die 10700 kann für 22 Rp./Min. geführt werden. Wählt man jedoch die 10779 vor, bezahlt man mit CHF 4.81/Min. fast 22mal mehr. Der gleiche Anbieter bietet also den günstigsten wie auch den teuersten Tarif an.

Trotzdem: Viele Länder sind zu sehr vorteilhaften Konditionen erreichbar: Australien (über 10779), Dänemark (10844), Niederlande (10851 oder 10844), Schweden (10851 oder 10844) für jeweils 15 Rp./Min., die Tschechische Republik (10844) für 36 Rp./Min., Ungarn (10844) für 39 Rp./Min. und Brasilien für 53 Rp./Min. (10844).

Die Frage ist jedoch: Wollen die Kunden vor jedem Telefonat in der RedTelecom-Preisliste nachsehen, über welchen Anbieter sie am besten telefonieren?

Teilen