Preismix

Swisscom: Eintrittsgebühr für internationale Auskunft teurer

Ab 1. April - Aber Weitervermittlung wird günstiger
Von Andreas Schlebach / Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Ab 1. April 2000 erhöht Swisscom die Eintrittsgebühr für die internationale Auskunft von CHF 1.80 auf CHF 2.50. Bei Nutzung von Telefonkabinen aus kostet der Service allerdings einen Mindestbetrag von CHF 3.20 und durchgehend CHF 0.59 pro Minute. Die Gesprächsgebühr der ersten 90 Sekunden kostet bei der internationalen Auskunft 1151 (Österreich), 1152 (Deutschland), 1153 (Frankreich), 1154 (Italien) und 1159 (Rest der Welt) weiterhin zu jeder Tages- und Nachtzeit CHF 0.59 pro Minute.

Länger dauernde Auskünfte oder internationale Verbindungen mit der Taste "5" werden dagegen günstiger und neu einheitlich zu CHF 0.25 pro Minute verrechnet. Neu funktioniert die Taste "5" auch für Australien, Hawaii und Alaska. Somit haben Swisscom-Kunden die Möglichkeit, sich bei der internationalen Auskunft mit der Taste "5" in 18 Länder direkt verbinden zu lassen.

Unverändert bleibt der Preis für die nationale Auskunft 111. Die Preissenkung des Fernbereiches vom 1. März 2000 wurde auch für nationale Verbindungen mit der Taste "5" übernommen. Damit kosten diese 12, 10 bzw. 6.25 Rp./Min.

Grund für die Preiserhöhung beim internationalen Auskunftsdienst sind die Verluste in diesem Bereich. Die telefonischen Auskunftsdienste sind in der Schweiz seit 1992 liberalisiert.

Teilen