Flat-Rate

GTN: Für monatlich CHF 59.-- unbegrenzt surfen

Internet-Zugang mit Zwangswerbung, jedoch ohne Preselection-Zwang. Mittelfristig will GTN sogar einen völlig kostenfreien Internetzugang anbieten.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Mit der neuen Dienstleistung RealFreeNet können GTN-Kunden den Internetzugang für monatlich CHF 59.-- unbegrenzt nutzen. Ein Drei-Monats-Abo kostet CHF 169.-- und das Jahresabo wird für CHF 649.-- angeboten. Es wird zudem keine Preselection verlangt. Während dem Surfen wird allerdings Werbung eingeblendet. Der Kunde muss bei der Online-Registration einen Fragenbogen ausfüllen.

GTN telecom will dieses Angebot demnächst aufgrund des zu erwartenden Erfolgs auch in Deutschland, in Frankreich und in Italien anbieten. Die Pressemitteilung dazu wurde bereits europaweit verteilt.

Ein wesentlicher Bestandteil sind Partnerschaften mit RealFreeNet.ch für eine zielgerichtete Marketingplattform sowie mit den Internet-Portalen romandie.ch und search.ch. In der Pressemitteilung heisst es wörtlich:"Mittelfristig gedenkt GTN telecom einen völlig kostenfreien Internetzugang anzubieten, d.h. weder Abonnements- noch Verbindungskosten werden anfallen."

Kommentar: Für CHF 59.-- solange surfen, wie man möchte. Dieses Angebot tönt gut. Zwei Punkte sprechen für das Angebot von GTN: Man schliesst nur ein Abo von einem, drei oder zwölf Monaten Dauer ab. Ausserdem sticht besonders die kundenfreundliche Regelung ins Auge, dass der Vertrag nur weiterläuft, wenn entweder erneut einbezahlt wird oder die Anmeldung wiederholt wird.

Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass bereits PrimeLine mit einer Flat-Rate gescheitert ist. Dort kamen auch technische Probleme dazu. Es bleibt zu hoffen, dass GTN von solchen Problemen verschont bleibt.

Kann sich das Angebot überhaupt rechnen? Nimmt man die derzeit gültigen Interkonnektionstarife (nationale Termination), so bezahlt GTN erst nach rund 30 Stunden Surfen während den Normaltarifzeiten drauf. Zudem darf nicht vergessen werden, dass sich das GTN-Angebot auch über Werbung mitfinanziert. Es kann damit gerechnet werden, dass GTN mit diesem Angebot nichts oder nur wenig draufzahlen muss. Ein zweiter Fall PrimeLine muss so wahrscheinlich nicht befürchtet werden. Unser Tipp: Zuerst ein Monatsabo lösen, und wenn man zufrieden ist, kann man anschliessend immer noch ein 3-Monatsabo oder Einjahresabo kaufen.

Teilen