Niedertarif-Flat-Rate

Sunrise: Niedertarif-Flat-Rate für monatlich CHF 30.--

Abends, am Wochenende und an Feiertagen für CHF 30.-- im Monat surfen. Lesen Sie die Reaktionen von Swisscom, diAx und Econophone.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Sunrise führt für das Surfen im Interent eine Flat-Rate ein. Ab dem 01. Mai 2000 können Sunrise-Preselection-Kunden wochentags zwischen 17 und 08 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen für monatlich CHF 30.-- solange sie wollen ohne weitere Verbindungskosten im Internet verweilen. Anmeldungen sind ab sofort unter http://www.sunrise.ch/ möglich. Wochentags zwischen 08 und 17 Uhr werden 2.77 Rp./Minute berechnet. Dieser Tarif entspricht dem Sunrise Surf-Tarif.

Wie reagieren die wichtigsten Konkurrenten von Sunrise auf das neue Angebot? Swisscom-Pressesprecher Sepp Huber erklärte gegenüber teltarif.ch, dass Swisscom im Moment noch nichts diesbezügliches geplant habe. Für die meisten Kunden lohne sich die Flat-Rate zudem nicht.

diAx-Pressesprecherin Monika Walser erklärte, dass sich diAx überlege, Freistunden an Kunden abzugeben. Diese Überlegungen wurden bereits vor der Bekanntgabe des Sunrise-Angebotes angestellt. Ausserdem surfen die Internet-Kunden der diAx (dplanet/Internet Access) im Schnitt nur fünf Stunden im Monat. Allerdings musste Walser zugeben, dass in dieser Zahl auch Kunden eingeschlossen sind, die sich einmal angemeldet sind und anschliessend die Dienstleistungen nicht nutzen.

Keine Stellungnahme konnte Econophone abgeben. Wie aus informierter Quelle zu erfahren war, werde auch bei Econophone etwas in dieser Richtung geplant.

Es muss angemerkt bleiben, dass sich die Flat-Rate nur für Nutzer lohnen, die sehr viel im Internet surfen. Man muss je nach den Gewohnheiten zwischen 18 und 36 Stunden im Monat surfen, damit mit man mit der Sunrise-Flat-Rate nicht mehr als mit Sunrise Free-Surf bezahlt.

Teilen