Speed

Econophone: Mit ADSL ins Internet

Bis zu hundertmal schneller als ISDN. Bereits ab monatlich CHF 45.--. Aber vorerst nur in der Stadt Zürich.
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Eigentlich erwarten alle die Ankündigung des ADSL-Angebotes der Swisscom an Ihrer Pressekonferenz von morgen. Die Sonntags-Zeitung spekulierte bereits, dass Swisscom ADSL ab Mai für monatlich unter CHF 100.-- anbieten werde. Nun hat überraschenderweise Econophone ihr ADSL-Angebot vorgestellt.

Dabei mietet der Kunde direkt von Swisscom eine zweikupfige Standleitung. Der Kunde muss zudem eine einmalige Installationsgebühr an Swisscom bezahlen und ein spezielles Modem mieten oder kaufen. Die monatlichen Kosten für die Standleitung betragen im Minimum CHF 45.--, können aber auch etwas höher sein. Grundsätzlich gilt: Je näher der eigene Anschluss beim Econophone-Einwahlknoten ist, desto günstiger wird es.

Der Clou: Neben der Gebühren, die direkt an Swisscom bezahlt werden müssen, fallen keine weiteren Kosten an. Vom Kunden wird allerdings eine Preselection auf Econophone erwartet. Mit ADSL kann theoretisch rund hundertmal schneller als mit ISDN gesurft werden. Tests mit verschiedenen Kunden sind erfolgreich abgeschlossen worden, so dass auch Voice over IP - auch Internettelefonie genannte - angeboten wird.

Das Angebot ist vorallem für kleinere und mittlere Unternehmungen und für Firmen mit vielen Standorte innerhalb der Stadt Zürich gedacht, wie Econophone-Direktor Samuel Gross gegenüber teltarif.ch ausführte. Das ADSL-Angebot von Econophone startet in der Stadt Zürich. Weitere Anschlüsse für die Westschweiz und den Kanton Tessin sind bereits geplant.

Samuel Gros ist denn auch überzeugt, dass ADSL "den grössten Anteil künftiger innovativer Dienstleistungen auf dem Schweizer Markt sichern wird".

Teilen