mobile Speed

diAx Mobilfunknetz ist GPRS-tauglich

Markteinführung erfolgt, sobald Endgeräte auf dem Markt verfügbar sind
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

diAx macht ihr Mobilfunknetz GPRS tauglich. Nach eigenen Angaben ist diAx der erste Schweizer Mobilfunkanbieter, der das Mobilfunknetz mit GPRS ausgerüstet hat.

Dank dieser neuen Technologie ist es möglich, immer online zu sein, so dass der Benutzer jederzeit Zugriff auf das Internet und insbesondere auf die E-Mails hat. An der Informatikfachmesse Orbit in Basel zeigt diAx bereits die Zukunft des mobilen Büros mit Datenübetragungsraten, die bisher dem Festnetz vorenthalten waren. Zu Beginn wird diAx Übetragungsraten von 40 kBit/s anbieten.

Sobald in der Schweiz GPRS-fähige Endgeräte verfügbar sind, wird diAx ein entsprechendes Angebot auf dem Markt bringen. Bis dahin will diAx ihr Netz durch konsequente Qualitätskontrollen optimieren. Damit will man von Anfang an höchsten Kundenansprüchen genügen.

Teilen