Übernahme?

Kauft ausländische Firma Satelitenstation Leuk?

Gemäss "Walliser Bote" wird Vertrag mit einer ausländischen - wahrscheinlich amerikanischen - Firma in den nächsten Tagen unterzeichnet
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Ende März hat Swisscom die Schliessung ihrer vier Satelitenstationen angekündigt. Im Fall der grössten Anlage in Leuk im Kanton Wallis scheint man nun eine Lösung gefunden zu haben, damit die Statelitenstation weiter betrieben werden kann. Gemäss der heutigen Ausgabe des "Walliser Boten" soll ein Vertrag mit einer ausländischen - höchst wahrscheinlich amerikanischen - Firma kurz vor der Unterzeichnung stehen.

Vorgesehen sei die zivile und nicht die militärische Nutzung. Der vollständige Abbruch der Leuker Anlage hätte gemäss Informationen der Zeitung Kosten von CHF 20 bis 25 Millionen verursacht. Insgesamt liegen Swisscom drei ernstgemeinte Übernahme-Offerten vor, berichtet das Blatt weiter.

Teilen