Osteuropa

Interoute: Neue Tarife

Neue Tarife seit dem 01. November 2000 - Tiefstpreise für viele osteuropäische Destinationen
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Seit dem 01. November 2000 verrechnet Interoute neue Tarife. Die Tarife für Anrufe in das inländische Festnetz bleiben unverändert. Anrufe in die Schweizer Mobilfunknetze werden verändert. Tagsüber kosten Gespräche auf Schweizer Handies 48 Rp./Min. (bisher 50 Rp./Min.) und abends sowie am Wochenende 45 Rp./Minute (bisher 40 Rp./Min.).

Die Festnetze in den Nachbarländern, Grossbritannien, Belgien und in den Niederlanden sowie alle Anschlüsse in den Vereinigten Staaten und Kanada sind tagsüber für 8 Rp./Min. und sonst für 7 Rp./Min. erreichbar. Für Gespräche nach Belgien und in die Niederlande übernimmt Interoute damit die Preisführung.

Vorallem die günstigen Tarife für Verbindungen in osteuropäische Länder fallen auf. So kosten Anrufe nach Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Lettland, Mazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Ex-Jugoslawien, Slowakei, Slowenien, Ukraine und Weissrussland 36 Rp./Min. bzw. 32 Rp./Minute. Keine der oben genannte Destination kann über einen anderen Anbieter günstiger erreicht werden.

Ebenfalls derzeit preisgünstigster Anbieter ist Interoute unter anderem für Verbindungen nach Bahrain (69 Rp./62 Rp.), Kuwait, Paraguay (beide 72 Rp./65 Rp.) sowie Oman (74 Rp./67 Rp.). Sehen Sie in unserer Datenbank nach, ob Interoute auch für Ihre Gespräche eine gute Wahl sein könnte.

Interoute rechnet im 6-Sekunden-Takt ab. Diese Tarife gelten sowohl für Preselection wie auch für Call-by-Call.

Teilen