Auswahl

Welches Handy als Weihnachtsgeschenk?

Elf Handys mit Prepaidkarten im Vergleich
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Wer das Handy nur wenig benutzt oder aber fast ausschliesslich SMS versendet, fährt mit einer Prepaid-Karte häufig besser als mit einem Mobilfunk-Abo. Mit welcher Variante Sie persönlich am besten fahren, können Sie sich über unsere Profil-Abfrage ganz einfach anzeigen lassen.

Besonders für Weihnachten sind Handys ein ideales Geschenk für Jugendliche, sofern diese noch kein solches Gerät besitzen. Wir haben für Sie elf Angebote, die bei führenden Fachgeschäften erhältlich sind, genauer angesehen.

Mobilezone verkauft vier Handys mit einer diAx-Pronto-Karte mit CHF 25.-- Guthaben zu Superpreisen: Das Nokia 3310 - Nachfolger-Modell des beliebten Volkshandy Nokia 3210 - ist für CHF 249.-- erhältlich. Das Handy enthält ein übersichtliches Display, T9-Texterkennung und Vibra, dafür aber kein WAP.

Ebenfalls eine gute Wahl ist das Siemens M35i für CHF 199.-- mit WAP, T9-Texterkennung, Vibra, klarem Display mit guter grafischer Auflösung. Das Gerät lässt sich einfach bedienen. Nur der "Höreindruck" dürfte besser sein.

Das beliebte, inzwischen in die Jahre gekommene Volkshandy, Nokia 3210, gibt es für CHF 149.--. Das Motorola T2288 ist das günstigste Handy mit Prepaid-Karte, welches wir gefunden haben. Der Preis beträgt nur CHF 99.--. Bei diesem Modell handelt es sich um ein einfaches, solides Gerät mit einer eher umständlichen Bedienung.

Alle vier oben genannte Handys enthalten keinen SIM-Lock. Das heisst, das Handy kann mit jedem beliebigen Anbieter und Tarif benutzt werden. Wer ein solches Handy erwirbt und bis zum 31. März 2000 mindestens ein diAx-75-Abo abschliesst, erhält noch einen Fotoapparat im Wert von CHF 219.-- geschenkt.

Das Nokia 3210 gibt es neben dem diAx/Mobilezone-Angebot auch mit einer Natel easy-Karte oder mit einer Orange PrePay-Karte. Mit der Natel easy-Karte kostet das Handy unter anderem bei Radio TV Steiner, Interdiscount und Migros CHF 198.--. Es kann allerdings während zwei Jahre nur mit der mitgelieferten Karte benutzt werden. Nach diesen beiden Jahren informiert Swisscom den Inhaber über SMS, dass er den SIM-Lock über einen Anruf bei der Hotline aufheben lassen kann. Mit der Orange PrePay-Karte wird das Nokia 3210 für CHF 149.-- angeboten. Bei diesem Handy kann während einem Jahr nur mit der mitgelieferten SIM-Karte telefoniert werden.

Weitere Angebote:

  • Panasonic EB-GD 52 mit diAx Pronto bei der Migros für CHF 128.-- *
  • Motorola V2288 mit Orange PrePay bei Interdiscount für CHF 129.-- *
  • Ericsson A2618s mit Natel Easy bei der Migros für CHF 148.--
*=Diese beiden Handies können während den ersten zwölf Monaten nur mit der mitgelieferten Karte benutzt werden. Anschliessend kann die Entsperrung über die Hotline des Mobilfunkanbieters vorgenommen werden.

Wir können Ihnen das Nokia 3310 und das Siemens M35i, beide bei Mobilezone, mit einer diAx-Pronto-Karte empfehlen. Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn das diAx-Mobilfunknetz bei Ihnen gut ausgebaut ist.

Teilen