Handys

Umfrageergebnisse III: Mobilfunk

Fast die Hälfte der Befragten telefonieren für weniger als CHF 20.-- im Monat
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Nachdem wir Ihnen erste Ergebnisse sowie ausführliche Ergebnisse betreffend Festnetz und WAP unserer im November 2000 durchgeführten Online-Umfrage bekanntgegeben haben, stellen wir Ihnen heute nun die Ergebnisse betreffend Mobilfunk vor.

Die überwiegende Anzahl der Personen (88%), die an unserer Umfrage teilgenommen haben, besitzen ein Handy. Jeder fünfte Befragte hat innerhalb der vergangenen zwölf Monate einen Mobilfunkanschluss zugelegt. 27% haben dies vor zwölf bis 24 Monaten getan, immerhin 22% vor mehr als vier Jahren.

Die Befragten telefonieren zu 51% mit Swisscom, zu 24% mit diAx und zu 23% mit Orange. Unsere Leserinnen und Leser telefonieren weitaus häufiger mit den beiden neuen Netzbetreiber als die übrige Bevölkerung. 24% der Befraten telefonieren mit einem Prepaid-Handy. Dies ist im Vergleich zu den Zahlen der Netzanbietern relativ wenig. Bei Swisscom telefonieren etwas mehr als ein Drittel mit Natel D Easy und die beiden anderen Netzbetreibern dürften einen ähnlich hohern Wert erreichen (diAx und Orange kommunizieren diese Zahl nicht).

Auf die Frage "Wie wichtig ist es Ihnen, ständig erreichbar zu sein" haben 26% mit sehr wichtig, 46% mit wichtig, 23% mit weniger wichtig und nur 5% mit nicht wichtig geantwortet. Dieses Resulat überrascht uns ein wenig: Mehr als zwei Drittel wollen also ständig erreichbar sein.

Auf die Frage, welche Funktionen das Handy des Befragten hat, antworteten 76% mit Uhr, 63% mit Wecker, 62% mit Taschenrechner, 60% mit Spiele, 51% mit Vibra. Immerhin 37% antworteten mit Infrarot-Schnittstelle, 25% mit Währungsumrechner und nur 10% mit CB-Dienste. Dies dürfte daran liegen, dass zwar (fast) alle Handys CB-Dienste beherrschen, aber kaum ein Nutzer weiss dies. Die Ortsanzeige auf dem Display von Swisscom ist zum Beispiel ein CB-Dienst.

Fast die Hälfte der Befragten geben weniger als CHF 20.-- im Monat für Telefongespräche ab dem Handy aus. Nur bei 9% der Befragten entstehen Kosten von mehr als CHF 100.-- für Gespräche ab dem Mobilfunknetz. Interessantes bei der SMS-Nutzung: 56.7% unserer Befragten geben im Monat zwischen CHF 0.00 und CHF 5.00 für die SMS-Nutzung aus. Damit können - je nach Anbieter - monatlich bis zu 25 SMS versendet werden. Weitere 27% bezahlen für SMS monatlich zwischen CHF 20.-- und CHF 40.--.

11% unserer Leserinnen und Leser übertragen mit ihrem Handy und Laptop Daten über das Mobilfunknetz und 10.5% machen dies mit Handy und Organizer. Jeder fünfte Befragte besitzt ein WAP-Handy. Diese wurden vorwiegend (81%) in den vergangenen sechs Monaten gekauft.

In den nächsten Tagen werden wir Sie ausführlich über die Ergebnisse der Umfrage in den Bereichen UMTS und Internet informieren.

Teilen