Spass?

diAx: Flirten, Blinddates und Spiele per SMS

Über SMS kann auch ein virtuelles Haustier gehalten werden
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Eine ganze Reihe unterhaltungsorientierte SMS-Dienstleistungen führt diAx neu ein. Mehr über die nachfolgend aufgeführten Dienstleistungen kann man auch online nachgelesen [Link entfernt] werden.

Mit "Flirt and Date" wird Verabreden leicht gemacht, verspricht diAx. Über SMS einfach Angaben zu Alter, Geschlecht und Interessen eingeben und den Nicknamen bestimmen. Das System sucht dann eine geeignete Partnerin oder einen geeigneten Partner und schon kann das Chatten losgehen, ohne das die Mobiltelefonnummer oder ein richtiger Name bekannt werden. Gemäss der diAx-Website kann man auch ein Blind Date zwischen 2 Chattern arrangieren, die gut zueinander passen sollen.

Wer schon immer mal ins Fernsehen wollte, der bekommt jetzt die Gelegenheit. Über den Teletext von Tele24 bietet diAx drei Chaträume an. In einem Chatraum kann geflirtet, im anderen über Spiele gefachsimpelt und im dritten kann offen über alles diskutiert werden. Die Gespräche können direkt über den Teletext von Tele24 verfolgt werden.

Eine Art Tamagotchi stellt diAx mit Freaky vor. Den Orginaltext von diAx möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: "Freaky ist der virtuelle Freund für alle diAx-Kunden/innen, die ihn mit dem Keyword FREAKY anfordern. Freaky entwickelt schnell eine eigene Persönlichkeit und muss gepflegt werden. Sollte sich Freaky vernachlässigt fühlen, eilt Dr. Z zur Hilfe, um Ratschläge zur Pflege zu geben."

Mit Speedy, Einstein, Words und Crazy werden auch vier SMS-Spiele lanciert. Konkret können Fragen zur Allgemeinbildung beantwortet oder Worte erraten werden. In erster Linie geht es darum, genügend Punkte auf sein Punktekonto zu erspielen, damit man unter Kollegen gut dastehe. Je nach dem Erfolg der neuen Spiele kann es durchaus sein, dass später "attraktive Preise gewonnen werden können".

Fast haben wir etwas wichtiges vergessen: Die Kosten. Der neue Spass per SMS ist nicht gerade billig: Für jedes SMS wird der übliche Preis von 20 Rp./Mitteilung verrechnet. Alleine für die Anmeldung für Flirt and Date sind sechs SMS erforderlich, die CHF 1.20 kosten, bevor überhaupt geflirtet werden kann. Und damit Freaky sich wohlfühlt, sind wohl auch einige SMS erforderlich. Hier sorgt diAx einwenig vor: Pro Tag kann man an Freaky maximal 20 SMS senden und das System soll den Nutzer nie aktiv auf Freaky hinweisen. Wer dies dennoch voll ausnützt, muss monatlich über CHF 100.-- für den Spass hinblättern. Was da wohl Eltern dazu sagen werden?

Teilen