ADSL

Callino: ADSL ab Februar

WLL wird ab Februar 2001 angeboten
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Der Telekommunikationsanbieter Callino wird ab Februar 2001 permanente Internetverbindungen basierend auf ADSL anbieten. Die Produkte mit Bandbreiten von 256 Kbit/s und 512 kBit/s richten sich an Geschäfts- und Privatkunden und finden im Rahmen von Breitbandlösungen beispielsweise für die Anbindung von externen Mitarbeitern Verwendung.

Die ADSL-Technologie nutzt das bestehende Telefonkabel für den breitbandigen Zugang zum Internet. Callino wird ADSL ab Februar 2001 in Zürich, Bülach, Bern, Thun, Biel, Solothurn, Basel, Aarau, Olten, Baden, Wohlen, Zofingen, Luzern, Sursee, Zug, Cham, St. Gallen, Wil, Schaffhausen, Neuhausen, Winterthur, Frauenfeld und Kreuzlingen anbieten. Ab Frühling werden zusätzlich Genf, Lausanne, Sion, Martigny, Montreux, Vevey, Neuenburg, La Chaux-de-Fonds, Bellinzona und Lugano dazukommen. Weitere Gebiete will Callino laufend erschliessen.

Die fliessende Erschliessung der Schweiz mit WLL (Wireless Local Loop) startet noch im Januar auf den Achsen Genf - St. Gallen und Basel - Chiasso. Der Anschluss von Unternehmen sowie grossen Wohnliegenschaften ans Callino-WLL-Netz wird ab Februar 2001 laufend erfolgen.

Teilen