Nur für treue Kunden

Bluewin bietet ADSL ab 64.- Franken (Teil 2)

Angebot aber nur bei PreSelection auf Swisscom nutzbar
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Wie bereits heute mittag gemeldet hat die Swisscom-Tochter heute zwei neue ADSL-Produkte für den Endverbraucher auf den Markt gebracht. teltarif.ch hat in der folgenden Tabellen die wesentlichen Produktfeatures für Sie zusammengestellt und verglichen:

Grunddaten: Broadway Light Broadway Basic
monatliche Grundgebühr 64.00 94.00
Geschwindigkeit downstram 256 kBit/s 512 kBit/s
Geschwindigkeit upstream 64 kBit/s 128 kBit/s
im Grundpreis enthaltenes
Datentransfervolumen
1500 MB 3000 MB
Preis pro zusätzliches GB 100.00
Mindestvertragslaufzeit 6 Monate, danach binnen 30 Tage kündbar
ADSL von Bluewin ist derzeit in 25 Schweizer Städten verfügbar. Ob Ihre Stadt schon dabei ist, können Sie online unter http://www2.bluewin.ch/services/ads/checker_d.html [Link entfernt] erfragen. Bis März 2001 will Bluewin in den folgenden 35 Städten verfügbar sein: Aarau, Baden, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Bülach, Cham, Frauenfeld, Fribourg, Genève, Kreuzlingen, La Chaux-de-Fonds, Lausanne, Lugano, Luzern, Martigny, Montreux, Neuchatel, Neuhausen, Olten, Schaffhausen, Sion, Solothurn, Sursee, St. Gallen, Thun, Vevey, Wil, Winterthur, Wohlen, Zofingen, Zürich und Zug. Bis Jahresende 2001 ist ein rascher Ausbau auf die gesamte Schweiz geplant.

Unabhängig von der Wahl des Tarifes muss der ADSL-interessierte Privatkunde mit den folgenden Nebenkosten und Vertragsbedingungen rechnen:

  • Die ADSL-Angebote Broadway Light bzw. Basic sind nur dann nutzbar, wenn man eine Carrier-PreSelection auf Swisscom eingerichtet hat, d. h. keinen alternativen Anbieter wie Sunrise, Tele2, One.Tel usw. fest voreingestellt hat. Wörtlich heißt es dazu im Anmeldeformular von Bluewin: "Der Kunde bestätigt, dass für den genannten ADSL-Telefonanschluss (bei ISDN für alle MSN) keine Carrier Preselection (CPS) bei einem anderen Telekommunikationsanbieter als Swisscom AG eingerichtet ist. Sollte derzeit ein anderer Telekommunikationsanbieter vorbestimmt sein bzw. während der Vertragsdauer vorbestimmt werden, ist Bluewin AG berechtigt, die Aufhebung dieser Vorbestimmung (CPS) zu veranlassen. Schade, dass hier der Verbraucher die Wahl des Internet- und Telefonproviders nicht diskriminierungsfrei in Abhängigkeit seines Telefonverhaltens treffen kann!
  • An fixen Kosten zur Anmeldung und Einrichtung des ADSL-Anschlusses ist dabei mit folgenden Kosten zu rechnen:
    Weitere Daten: Broadway Light Broadway Basic
    Einrichtungsgebühr 149.00
    Mietpreis Modem pro Monat 15.00
    Kaufpreis Router einmalig 689.00 bei ISDN, 629.00 bei analog
    ZyXEL Prestige 642R, erhältlich ab 05.03.2001
    Helpdesk, Hotline 7 Tage pro Woche über 0900-Nr. erreichbar,
    bis 10 Minuten kostenfrei, ab der elften Minute Fr. 1.40/Min
  • Über den Router können dabei auch kleinere private oder firmeninterne Netzwerke ans Internet angebunden werden. Die entsprechende Hardware dazu (Router und Netzwerkkarten in den PCs) ist dabei ab 05. März verfügbar. Feste IP-Adressen sind in Broadway aber nicht enthalten.
Neben dem reinen Internetzugang weisen die Broadway-Angebote noch eine Reihe weiterer interessanter Nutzungsfeatures im Bluewin-Portal auf:
  • 5 E-Mail-Adressen für private Kommunikation
  • Umleitung und Weiterleitung von E-Mails sowie automatische Antwort und Abwesenheitsmeldung bei eingehenden E-Mails
  • 20 MB Speicherplatz für die eigene Homepage
  • kostenfreier SMS-Versand und -Weiterleitung
  • unlimitierter ETV-Zugang
Fazit: Zweifelsohne ist die diesjährige Internet Expo in Zürich der Startschuss für den schnellen Internetzugang DSL in der Schweiz. Nicht zuletzt durch die attraktiven Wiederverkaufspreise der Swisscom für ADSL-Dienstleistungen werden in den nächsten Wochen und Monaten noch etliche interessante Angebote von Konkurrenten auf den Markt kommen. Einige Provider haben heute schon unter der Hand von Anpassungen der Angebote gesprochen, andere sind auf den ersten Blick vielleicht etwas teurer, weisen aber weniger Limitierungen als das Broadway-Angebot (keine Begrenzung des Datentransfervolumens, keine erzwungene Preselection auf Swisscom etc.). Lassen wir uns überraschen - teltarif.ch wird weiterhin für Sie berichten und beraten.
Teilen