SMS-Bilette

Berner Zeitung: "Alle Handys vorweisen, bitte"

Bereits im Herbst sollen die SBB ein Bilett per SMS lancieren
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Wie die Berner Zeitung [Link entfernt] in ihrer gestrigen Ausgabe berichtet, wollen die Schweizerische Bundesbahnen Bilette per SMS bereits in diesem Herbst lancieren. Die Zeitung beruft sich auf Insider-Kreise. Bereits im vergangenen Herbst sollen 1'000 interne Testpersonen die Dienstleistung getestet haben.

So soll sich der moderne Bilettkauf in Zukunft abspielen: Zuerst muss der Kunde auf der Internetseite der SBB ein Konto eröffnen. Dort werden auch die persönlichen Daten des Kunden und der Zahlungsmodus (Postcard, Kreditkarte oder Rechnung) festgelegt. Wenn der Kunde nun reisen will, muss er vor dem Antritt der Reise sein Bilett über das Internet, das WAP-Handy oder einem Anruf beim CallCenter bestellen. Wenige Sekunden später erhält der Kunde das Bilett per SMS. Das SMS zeigt die gelöste Strecke und einen siebenstelligen Kontrollcode an. Der Kontrolleur kann mittels Serverabfrage prüfen, ob das "SMS-Bilett" auch echt ist.

Wie die Zeitung weiter berichtet, bieten die Österreichischen Bundesbahnen ÖBB eine ähnliche Dienstleistung bereits seit Anfang Jahr an. Allerdings ist die Dienstleistung in Österreich stark vom Mobilfunkanbieter abhängig.

Teilen