T-Systems?

Sonntags-Zeitung: Aus Multilink soll T-Systems werden

Die 100%-Tochter des deutschen Ex-Monopolisten Deutsche Telekom soll das "T" auch im Namen tragen
Von Ralf Beyeler
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Wie die Sonntags-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet hat, soll Multilink in Zukunft unter dem Namen T-Systems antreten. Unter dem gleichen Markendach soll auch die IT-Gruppe Atag Debis integriert werden, wobei der bisherige Joint-Venture-Partner Atag Ernst & Young ausstiegen wird.

Die beiden Firmen sollen allerdings noch nicht fusioniert werden sondern unter dem Dach von T-Systems als eigenständige Firmen am Markt auftreten. T-Systems soll sich in Zukunft auf internationale Grosskunden konzentrieren und keine neuen Privatkundinnen und -kunden mehr anwerben. Die bestehenden 30'000 Privatkundinnen und -kunden sollen weiter betreut werden, wie die Zeitung weiter berichtet.

Teilen