Sonderaktion

Wer jetzt zu Orange wechselt, kann seine Mobilfunknummer mitnehmen

Ausserdem sechs Monate keine Grundgebühr
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Handy-Benutzer, die zwar den Mobil-Anbieter, aber nicht ihr Handy wechseln wollen und sich für Orange entscheiden, profitieren zur Zeit von zahlreichen Vergünstigungen: Orange schenkt ihnen während sechs Monaten die Grundgebühr sowie eine Orange Option nach Wahl. Und das Beste ist: Sie können dabei ihre bisherige Handynummer beibehalten.

Das so genannte Orange-"Upgrade" kann mit den Orange-Preisplänen "Orange Personal", und "Orange Professional" kombiniert werden. Kundinnen und Kunden die zu Orange wechseln und einen dieser Preispläne abschliessen, erhalten sechs Monate lang die Grundgebühr geschenkt. Als zusätzlichen Bonus können Sie während dieser Zeit eine Zusatzleistung wie zum Beispiel "SMS Option" oder "Orange City" kostenlos beanspruchen. Damit können Handy-Benutzer, die zu Orange wechseln, jederzeit vom tiefsten SMS-Preis oder von halbierten Telefonkosten bei Anrufen aufs Festnetz innerhalb des Vorwahlkreises der "Orange City"-Zone profitieren. Die SIM-Karte im Wert von CHF 40 erhalten die neuen Orange Kundinnen und Kunden selbstverständlich ebenfalls gratis. Dieses Angebot ist bis zum 15. August 2001 gültig.

Teilen