Blockade

Primus: Attraktives Callthrough wird eingestellt

Einwahl über 0800-Nummer ab Juli gesperrt
Von Edward Müller
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Primus stellt zum 1. Juli den Dienst Primus mobile ein. Mobilfunkkunden können derzeit bei Einwahl über die kostenfreie 0800-Nummer Gespräche in das Festnetz für 32,4 Rappen die Minute führen und die Verbindungsgebühr in die Mobilfunknetze beträgt 68,4 Rappen pro Minute, jeweils inklusive Mehrwertsteuer. Je nachdem welchen Mobilfunktarif der Kunde hat, lassen sich über die Primus-Einwahl Einsparungen erzielen.

Die Leitungen, die Primus für den Service nutzt, sind bei der Swisscom gemietet. Diese sieht sich durch die ungewollte Nutzung der 0800-Nummer als Calltrough-Service getäuscht und will eine höhere Leitungsmiete verlangen. Primus sah sich bislang nicht in der Pflicht seinen "Vermieter" entsprechend aufzuklären. Aus wirtschaftlicher Sicht lohnt sich das Angebot für Primus nicht mehr, falls das höhere Entgelt für die Leitungen bezahlt werden muss. Deshalb wird das Angebot zum 1. Juli eingestellt. Die anderen Services bleiben von der Einstellung unberührt.

Primus möchte seinen Kunden nach eigenen Worten in Zukunft wieder ein attraktives Produkt bieten. Ein vergleichbares Angebot bei den Mitbewerbern ist noch nicht in Sicht. Statt Callthrough kann man aber auch Callback nutzen, zum Beispiel bei Abalon.

Teilen