Alleskönner

Neues Ericsson-Handy auf dem Schweizer Markt

T39m bietet Triband, WAP, GPRS und Bluetooth in einem
Von Volker Schäfer
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Ab Mitte nächster Woche ist das neue Ericsson-Handy T39m auf dem Schweizer Markt erhältlich. Das Gerät ist nicht nur ein Triband-Modell, so dass man es in allen GSM-Mobilfunknetzen weltweit einsetzen kann. Es verfügt auch über einen WAP-Browser, einen E-Mail-Client und Bluetooth. Auch der neue, paketvermittelte Datenübertragungsstandard GPRS ist obligatorisch.

Ericsson wirbt mit einer Standby-Zeit von 160 bis 300 Stunden - je nach Netzversorgung - und einer Gesprächsdauer von 2,5 bis 11 Stunden. Mittels Bluetooth kann das Handy in einem Umkreis von 10 Metern Daten mit anderen Devices austauschen, also zum Beispiel Präsentationen von einem Laptop zum anderen übermitteln, Adressen vom Computer aufs Handy laden oder Visitenkarten zwischen zwei Handys austauschen.

GPRS ermöglicht einen schnellen Zugriff auf WAP-Dienste oder auf das Internet via Laptop oder PDA. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 43,2 kBit/s können Daten vom Computer oder von anderen Handys auf das Gerät geladen werden. Das T39m wird in drei Farben, schwarz, Eierschale und hellblau erhältlich sein und soll zum Preis von 690 Franken angeboten werden.

Teilen