erweitert

BAKOM erweitert elektronischen Schalter

Jetzt auch Beantragung von Vanity-Nummern möglich
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) hat seinen elektronischen Schalter "e-OFCOM" erweitert. Ab sofort kann jedermann mittels Internet Gesuche um Zuteilung von Dienstenummern aus den Bereichen 0800, 084x, 0878 und 090x einreichen. Für die letzten 6 Ziffern der Nummer kann auch eine alphanumerische Bezeichnung mit den Buchstaben auf der Telefontastatur (z.B. 0900 TICKET) ausgewählt werden.

Seit Anfang September teilt das BAKOM einzelne Dienstenummern aus den Bereichen 0800, 084x, 0878 und 090x direkt an die Endbenutzer zu. Der Gesuchsteller kann für die letzten sechs Ziffern der Nummer eine Folge von Buchstaben, wie sie den Ziffern auf der Telefontastatur zugeordnet sind, beantragen. Solche Nummern mit alphanumerischen Bezeichnungen werden auch "Vanity-Nummern" genannt. Der Gesuchsteller muss selber sicherstellen, dass er berechtigt ist, eine alphanumerische Bezeichnung zu nutzen (Marken- und Namensschutz). Der Nummerinhaber muss innerhalb von 180 Tagen nach der Zuteilung beim Fernmeldedienstanbieter seiner Wahl seine Nummer in Betrieb nehmen lassen, ansonsten die Zuteilung erlischt und die Nummer an das BAKOM zurückfällt. Diejenigen Nummern, welche vor dem 1. September bereits in Betrieb waren, gelten als den bisherigen Endbenutzern zugeteilt.

Teilen