Verständigung

UMTS-Testbetrieb im Orange-Netz erfolgreich

Erstmals Übertragung von Daten, Sprache und Video in Paris
Von Karin Müller
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Laut einem Bericht von Alcatel ist es vor einigen Tagen zum ersten Mal gelungen, Sprache, Daten und Video-Signale über ein UMTS-Netz der France-Telecom-Tochter Orange zu übertragen. Die Infrastruktur wurde von Alcatel geliefert, für die Übertragung wurden UMTS-Terminals von Fujitsu verwendet.

Die Anrufe wurden zwischen zwei mobilen UMTS-Terminals, einem mobilen UMTS-Terminal und einem mobilen 2G/GSM-Terminal sowie zwischen einem mobilen UMTS-Terminal und einem Telefon durchgeführt, das mit dem leitungsvermittelten Netz (PSTN) verbunden war. Die Ausgangspunkte der Anrufe lagen innerhalb eines Gebäudes, in Fahrzeugen sowie bei einem Fussgänger in der Pariser Innenstadt.

Mit diesen Versuchen waren der Zugang zum Internet, Bildübertragungen, Video-Streaming und -Download sowie die Live-Übertragung von Videos und Webcams möglich. Dabei wurden nach eigenen Aussagen eine hohe Übertragungqualität und eine Übertragungsrate von 360 kBit/s beim Endnutzer erreicht. Die durchgeführten Tests sind Teil des Entwicklungsprogramms von Orange für Mobilfunknetze der dritten Generation in Frankreich.

Teilen