Himmlisch

Iridium auch in der Schweiz

Pulsar Electronic bietet Verträge für weltweites Satellitentelefonnetz an
Von Volker Schäfer
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Seit Ende März ist Iridium wieder da. Bekam man Verträge für das einzige weltweit flächendeckende Telefonnetz zunächst nur über ausländische Distributoren, so hat das amerikanische Unternehmen mit der Firma Pulsar Electronic nun auch einen offiziellen Vertriebspartner in der Schweiz gefunden.

Pulsar erhebt keine Aufschaltgebühr. Dafür ist der monatliche Abonnementpreis mit 21 US-Dollar (CHF 34,37) etwas höher als bei einigen ausländischen Anbietern. Sehr fair sind die Minutenpreise. Ein netzinternes Telefonat kostet 0,48 US-Dollar (CHF 0,79) pro Minute, ins Festnetz der Schweiz, von Grossbritannien, Deutschland, Norwegen und Dänemark zahlt man 1,30 US-Dollar pro Minute (CHF 2,12), alle übrigen Verbindungen weltweit kosten 1,40 US-Dollar (CHF 2,29) pro Minute.

Sonderpreise gelten zu anderen Satellitennetzen (8,50 US- Dollar/CHF 13,91 pro Minute), für den Zugang zur Voicemailbox (1,50 US-Dollar/CHF 2,46 pro Minute) und für den netzinternen Internet-Zugang (ebenfalls 1,50 US-Dollar/CHF 2,46 pro Minute).

Zahlen kann man per Kreditkarte und Banküberweisung. Wer es ganz eilig hat, kann gegen ein Deposit von 500 US-Dollar (CHF 818,35) innerhalb weniger Stunden ans Netz gehen. Ansonsten werden Neukunden innerhalb von zehn Tagen freigeschaltet. Wer bereit ist, einen Expresszuschlag zu zahlen, kann auch schon innerhalb von zwei Tagen über All telefonieren. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

Teilen