blaue Erotik

Erotischer surfen mit Bluewin

Neu im Angebot: Erotik-Channel
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Bluewin schaltet per Ende 2001 auf seinem Portal einen Erotik-Channel auf. Partner und Inhaltslieferant ist das Unternehmen Beate Uhse Schweiz AG. Der Channel ist zweigeteilt: In einem offenen Bereich werden unter www.bluewin.ch erotische Inhalte zugänglich gemacht, die keiner Altersbeschränkung unterliegen. Dabei handelt es sich unter anderem um Bildgalerien, Chats, Spiel- und Flirtrubriken. In einem geschlossenen, kostenpflichtigen Teil werden die von Beate Uhse vertriebenen Produkte und Leistungen angeboten.

Die Analysen verschiedener Märkte und Kundengruppen haben gezeigt, dass erotischer Inhalt von den Internetnutzern verstärkt nachgefragt wird - Bluewin gibt sozusagen nur der Nachfrage nach. Gleichzeitig gehört dieser Bereich bezüglich E-Commerce zu den umsatzträchtigsten Geschäftsfeldern überhaupt. Bei Beate Uhse wird bereits gegen 10 Prozent des Umsatzes via Internet erzielt.

Mit dem Erotik-Channel soll ein "spannender Mix aus unterhaltenden Elementen und Dienstleistungen" angeboten werden. Die Angebote in diesem Bereich im Internet sind unzählbar; die Qualität der Anbieter aber oft zweifelhaft. Erotik-Seiten sind nicht nur unter Surfern, sondern auch bei Abzockern sehr beliebt. Für Bluewin gehören deshalb die sichere Zahlungsabwicklung sowie Daten- und Jugendschutz zu den Kernelementen des Channelkonzepts. Und auch für besorgte Eltern gibt es einen Grund, diese Seiten anzusteuern: In einer Subrubrik werden Tipps und Software-Downloads zum Thema Jugendschutz zur Verfügung gestellt.

Teilen