Twins

Orange Twin Card: Eine Nummer für zwei Handys

Für zusätzliche monatliche 9 Franken erhält man 2 SIM-Karten für eine Rufnummer
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Mit der Orange Twin Card bietet Orange seit dem 30. November die Möglichkeit, auch dann unter der gleichen Nummer überall und zu jeder Zeit erreichbar zu sein, wenn zwei Handys benutzt werden. Das Orange Twin Card-Angebot beinhaltet zwei SIM-Karten mit der gleichen Rufnummer und kostet 40 Franken. Der Service ist für eine zusätzliche monatliche Gebühr von 9 Franken erhältlich. Bestehende Orange Kunden zahlen für eine zweite SIM-Karte eine einmalige Gebühr von 20 Franken.

Wer mehr als ein Handy besitzt und immer unter der gleichen Nummer erreichbar sein will, braucht nicht ständig die SIM-Karte zu wechseln. Jemand, der sich ein Handy fest im Auto installieren lässt, ist also auch dann unter der gleichen Nummer erreichbar, wenn er nicht mit dem Auto unterwegs ist und ein anderes Handy bei sich trägt. Wird eine SIM-Karte für Orange Fast Data, die schnelle mobile Datenübertragung, genutzt, kann die zweite SIM-Karte im Handy bleiben, mit dem man üblicherweise telefoniert. Mit dieser individuellen und komfortablen Lösung möchte Orange insbesondere das Segment der Business-Kunden ansprechen. Wer schliesslich privat lieber ein anderes Handy benutzt, als jenes, das im beruflichen Alltag genutzt wird, bleibt mit der Orange Twin Card auch in der Freizeit unter der gleichen Nummer erreichbar.

Das Angebot richtet sich nur an Einzelpersonen. Beide SIM-Karten verfügen über die gleichen Dienstleistungen und werden auf einer Rechnung abgerechnet. Aus technischen Gründen ist der Dienst nicht für eine simultane Nutzung beider SIM-Karten geeignet.

Teilen