Erweiterung

Ausbau der Kooperation zwischen sunrise und Ericsson

Ericsson wird Lieferant des UMTS-Netzes von sunrise
Von Karin Müller

Nachdem sunrise und Ericsson bereits im Bereich von MMS einen Vertrag abgeschlossen haben, wird die Zusammenarbeit nun auf den Bereich UMTS erweitert. Ericsson wurde zum Lieferanten für WCDMA gewählt. Der auf mehrere Jahre abgeschlossene Vertrag sieht den Aufbau eines kompletten Funknetzes inklusive der erforderlichen Ausrüstung sowie der dazugehörigen Dienstleistungen vor. sunrise hat sich für Ericsson aufgrund des Vertrauens in Ericssons kommerzielle und teschnische 3G-Lösung entschieden.

WCDMA steht für "Wideband Code Division Multiple Access" und ist eine speziell für UMTS eingesetzte Funkschnittstellen-Technologie. Sie unterscheidet sich vom bisher eingesetzten Zeitmultiplex-Verfahren, bei dem nacheinander verschiedene Geräte auf einer Frequenz senden. Bei WCDMA werden alle Daten innerhalb einer Funkzelle auf derselben Frequenz und zum gleichen Zeitpunkt übertragen. Auseinander gehalten werden die Daten durch Codes, welche durch Sender und Empfänger ausgehandelt wurden. Ähnlich wie bei GPRS teilen sich die verschiedenen Teilnehmer die insgesamt zur Verfügung stehende Bandbreite der Funkzelle.