Roaming

Daten: Swisscom Mobile und Orange ermöglichen High Speed auch im Ausland

HSCSD kann auch in den wichtigsten Reiseländern genutzt werden
Von Volker Schäfer
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Mobilfunk-Netzbetreiber Swisscom Mobile und Orange ermöglichen das Internet-Surfen mit High Speed nicht nur im Heimatnetz, sondern auch im Ausland. Während das Roaming mit dem paketvermittelten GPRS-Datendienst europaweit eher schleppend anläuft, ist die HSCSD-Technologie schon heute in den wichtigsten Reiseländern nutzbar.

Nach Angaben von Swisscom Mobile funktioniert HSCSD-Roaming inzwischen in den Netzen von Orange in Belgien, Vodafone und E-Plus in Deutschland, Sonofon in Dänemark, Orange in Grossbritannien, CSL Limited in Hongkong, Eircell in Irland, Telecom FL in Liechtenstein, Tango in Luxemburg, One in Österreich, Telia Mobile in Schweden, Eurotel in Tschechien und Pannon GSM in Ungarn.

Bei Orange sind das Orange-Netz in Belgien, Tele Dankmark und Sonofon in Dänemark, E-Plus in Deutschland, Sonera in Finnland, Cosmote in Griechenland, Orange in Grossbritannien, One in Österreich, Telia Mobile in Schweden und Mobitel in Slowenien mit HSCSD nutzbar.

Sowohl Swisscom Mobile als auch Orange berechnen für High Speed-Datenverbindungen jeweils die normalen, auch für Sprachtelefonie gültigen Roamingtarife.

Teilen