Marktführer

mobilezone im ersten Halbjahr 2002 auf Erfolgskurs

Grösster Mobilfunk-Service-Provider der Schweiz wächst weiter
Von Marie-Anne Winter
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Regensdorfer mobilezone ag ist in der Schweiz führender Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Bereich der Mobiltelefonie. Wie mobilezone bekannt gibt, wurde das budgetierte Halbjahresziel 2001 um 9 Prozent übertroffen. Bei einer Jahresumsatzerwartung von CHF 223,5 Millionen erzielte das Unternehmen einen Umsatz von CHF 109,3 Millionen. im ersten Halbjahr.

Im ersten Halbjahr lag die Gewinnentwicklung bei weiterhin hohem Margendruck im Rahmen der Erwartungen und des Budgets. Die von den mobilzone-Kunden erreichte Airtime hat sich im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt.

Im ersten Halbjahr wurden 300'000 Handys abgesetzt. Dies entspricht einem geschätzten Schweizer Marktanteil von über 25 Prozent. Den Providern Swisscom Mobile, Sunrise und Orange vermittelte mobilezone in den ersten sechs Monaten über 125'000 Neuabonnenten. 2001 wurden bisher in Bern, Biel, Genf und Locarno insgesamt fünf neue Standorte eröffnet.

Weil die Provider Swisscom Mobile und Sunrise zur Zeit stark in den Ausbau der GPRS-Technologie investieren und bei den Geräteherstellern zahlreiche Neuigkeiten erwartet werden, erwartet CEO Rudolf Baer ein gutes Weihnachtsgeschäft.

Ein entscheidender Schritt in der weiteren Expansion von mobilzone ist das am 26. Juni 2001 anlässlich der Generalversammlung beschlossene Zusammengehen des Unternehmens mit der TEGE SA, Montreux. Im Rahmen der formalen Übergangsbestimmungen reichte mobilezone holding ag bei der SWX am 6. Juli 2001 ein entsprechendes Kotierungsgesuch ein. Dieses ist die Grundlage für die weitere Publikumsöffnung des Unternehmens und die geplante Kapitalmarkttransaktion. Bis zum Entscheid der SWX über das Kotierungsgesuch wird die mobilezone holding ag weiterhin mit dem Kürzel TEGE gehandelt.

mobilzone hat im vergangenen Jahr in seinem Sektor einen Marktanteil von über 25 Prozent erzielt und einen Umsatz von CHF 314,6 Millionen erwirtschaftet. Der Betriebsgewinn (EBIT) betrug CHF 16,9 Millionen. und der Reingewinn CHF 7,4 Millionen. Den Anbietern Diax/sunrise, Orange und Swisscom Mobile vermittelte mobilezone im vergangenen Jahr 415'000 neue Mobilkunden. mobilezone verfügt über 86 Verkaufsstellen in grösseren Schweizer Ortschaften und beschäftigt 260 Mitarbeiter.

Teilen