Ausbau

Swisscom Eurospot plant mit bis zu 10'000 WLAN-Hotspots

Unternehmen will künftig nicht mehr durch Übernahmen wachsen
Von Hayo Lücke
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Drahtlose Breitbandzugänge für Geschäftskunden stehen bei der Swisscom weiter hoch im Kurs. Hierbei soll die Anzahl der WLAN-Hotspots, die von der Swisscom-Tochter Swisscom Eurospot in Europa betrieben werden, in den kommenden Jahren auf 7'000 bis 10'000 erhöht werden. Diese Zahlen nannte Frédéric Gestaldo, CEO der Swisscom, in einem Interview mit der Netzwoche.

Derzeit betreibt das Unternehmen in Europa nach eigenen Angaben 150 Hotspots in Eigenregie, 900 sind derzeit angemietet. Damit werde die Hälfte alle europäischen Hotspots von Swisscom Eurospot betrieben. In Zukunft wolle Swisscom Eurospot nicht mehr wie bisher vor allem durch Übernahmen wachsen, sondern organisch, wobei sich das Unternehmen auch weiterhin auf die Business-User konzentrieren werde.

Teilen