umgestellt

sunrise: Inklusivminuten nicht mehr nach Liechtenstein

Telefonate ins Fürstentum werden nun als Auslandsgespräche abgerechnet
Von Volker Schäfer
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Der Mobilfunkanbieter sunrise hat eine Änderung an seiner Tarifstruktur vorgenommen, von der auch Bestandskunden betroffen sind. Telefonate ins Fürstentum Liechtenstein werden nun nicht mehr im Rahmen der Inklusivminuten der verschiedenen sunrise-Abonnements abgerechnet, sondern als Auslandsgespräche tarfiert.

Liechtenstein war früher dem schweizerischen Telefonnetz angeschlossen und hatte die internationale Vorwahl +4175. Bereits seit einigen Jahren hat das Fürstentum jedoch mit der +423 einen eigenen Ländercode. Die alte Vorwahl wurde von den meisten Telekommunikationsunternehmen sukzessive abgeschaltet.

Teilen