Neuorientierung

Orbit 2004 startet mit neuem Konzept

Vier themenspezifische Areas sollen den Überblick erleichtern
Von Hayo Lücke
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Orbit will im kommenden Jahr mit neuem Konzept wieder zu einer führenden ICT-Veranstaltung der Schweiz werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Neupositionierung der Orbit und das neue Messekonzept im engen Dialog mit Ausstellern und Besuchern überprüft. Das Ergebnis dieser Standortbestimmung: vier Areas sollen den Besucherinnen und Besuchern in der neuen Orbit den Überblick erleichtern und thematische Schwerpunkte setzen. Ein auf Dialog und Erfahrungsaustausch ausgerichtetes Begleitprogramm wird die Orbit zusätzlich aufwerten. Ferner wurde bekannt, dass die Messeleitung noch im zweiten Quartal 2004 entscheiden wird, ob die Orbit im Jahr 2005 bereits im Frühling stattfinden soll.

Von der Communications Area bis zur Services Area

In der "Communications Area" finden die Besucher alle Produkte und Dienstleistungen, welche für die Kommunikation in der Geschäftswelt von Bedeutung sind, in der "Systems Area" werden Aussteller Hardware und Betriebssysteme präsentieren, in der "Solutions Area" werden Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zum Thema Software präsentiert und in der "Services Area" bieten Rechtsberater, Consultants, Verbände und Branchenorganisationen ihre Leistungen an.

Jede dieser neuen Areas verfügt über ein so genanntes Area Center als Begegnungs- und Kommunikationsbereich. So soll die Orbit die besten Voraussetzungen für einen Erfahrungs- und Wissensaustausch schaffen. Innerhalb der vier Areas sollen themen- und lösungsorientierte Parcs Schwerpunkte zu aktuellen Trends und Entwicklungen in der ICT setzen. In diesen Parcs bietet die Orbit schlüsselfertig eingerichtete Messestände in einem attraktiven Umfeld. In den nächsten Wochen werden Parc-Themen und -Angebote im Detail ausgearbeitet.

Stabile Eintrittspreise

Die nach Auffassung der Messeleitung "deutlich gesteigerte Attraktivität" der Orbit 2004 soll sich nicht auf die Preise niederschlagen. Nicht nur die Ausstellerpreise bleiben stabil, auch der Eintrittspreis für die Besucher bleiben gleich. Im Vorverkauf über das Internet kostet die Tageskarte 19 Franken, an der Tageskasse werden 39 Franken fällig. Die Messe findet 21. bis 24. September 2004 in Basel statt.

Teilen