Tarif

Anmeldefreie Dial-in-Dienste bei Comzone

Internet by Call im Sekundentakt
Von Björn Brodersen
Kommentare (4574)
AAA
Teilen

Ein neuer Reseller ist auf den Schweizer Telekommunikationsmarkt getreten. Seit Februar bietet die Comzone AG [Link entfernt] Telekommunikations-Dienstleistungen und Internet-Dienste an. Marktanteile will das Unternehmen laut Aussage von Geschäftsführer Urs Käppeli vor allem im Dial-in-Bereich gewinnen. Dort bietet Comzone zwei Internet-by-Call-Zugänge. Beide Dienste sind ohne Anmeldung und ohne Grundgebühren erhältlich.

Beim Dial-in-Dienst mit der Einwahlnummer 0840 500 824 können Kunden sich über den Tarif ohne Passwort- und Username-Eingabe ins Internet einwählen. Bei der Einwahl lasse sie die Felder für die Eingabe einfach leer. Passwort und Benutzername sind dagegen beim zweiten Comzone-Dienst mit der Einwahlnummer 0840 500 825 nötig. Dieser Internet-by-Call-Tarif wird laut Anbieter allerdings erst in drei bis vier Tagen aufgeschaltet werden. Dann werden auch nähere Angaben bekannt gegeben.

Für beide Dienste gelten nach Anbieterangaben dieselben Einwahltarife: Zwischen 8 und 16 Uhr zahlt der Nutzer täglich 4.66 Rappen pro Minute, von 16 bis 22 Uhr 3 Rappen pro Minute und von 22 bis 8 Uhr 1.17 Rappen pro Minute. Damit liegt Comzone zumindest zwischen von 16 bis 8 Uhr an der Spitze unserer Tariftabelle, zusammen mit anderen Anbietern, die den gleichen Minutenpreis berechnen. Comzone ist aber der einzige Anbieter, der von Beginn an im Sekundentakt abrechnet. Lediglich Abalon hat in seinem Call-by-Call-Tarif mit einer 30/1-Taktung einen ähnlich günstigen Zeittakt.

Beide Dial-in-Dienste beinhalten kostenlose E-Mail Adressen, die Nutzung des ortsunabhängigen Webmail-Services, eine SupportLine zum Ortstarif und SMS-Services. Beim Dienst mit Authentifizierung. Comzone rechnet jeweils im Sekundentakt über die Swisscom ab.

Teilen