Mobilfunkmarkt

6.4 Millionen Schweizer sind Mobilfunkkunden

Studie: Marktdurchdringung liegt bei über 82 Prozent
Von Thomas Wischniewski
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Die Mobilkommunikation zählt auch in der Schweiz weiterhin zu den attraktivsten Sparten der Telekom-Branche. So lag die Marktdurchdringung im letzten Jahr bei über 82 Prozent. Die Tendenz soll weiter in Richtung 90 Prozent zielen. Wichtig für die Unternehmen: Trotz allgemeiner Zurückhaltung konnten die Kundenzahlen um rund sechs Prozent gesteigert werden. Damit dürften gegen Ende des Jahres in der Schweiz nahezu 6.4 Millionen Menschen Mobilfunkkunden sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Marktforschungsunternehmens Intercai.

Bei den Services erfreuen sich SMS anhaltender Beliebtheit. Auch Klingeltöne und Logos entwickelten sich insbesondere dank der jungen Kundschaft zu einem respektablen Umsatzrenner. Andere Services wie das mobile Internet oder MMS hingegen vermochten sich bisher auch in der Schweiz noch nicht erfolgreich durchzusetzen.

Der über die vergangenen Jahre konstant rückläufige Umsatz pro Kunde blieb im vergangenen Jahr erstmals stabil. Experten erwarten für die kommenden Jahre eine Stabilisierung des Wertes im Bereich von durchschnittlich 88 Franken. Dies dürfte auf die Anstrengungen der Anbieter im Bereich Kundenbetreuung und auf die zu erwartenden neuen Dienste zurückzuführen sein.

Teilen