Konkurrenz

cablecom bringt Bündelangebot heraus

hispeed internet mit Flatrate und digital phone für 50 Franken im Monat
Von Björn Brodersen

Der Netzbetreiber cablecom hat sein erstes Bündelangebot auf den Markt gebracht. Im Paketpreis von 50 Franken im Monat sind ein Internetzugang mit gedrosselter Bandbreite, eine Flatrate und die Grundgebühr für den Telefonanschluss cablecom digital phone enthalten. Mit ihrem neuen Produkt will die Telefongesellschaft gezielt ISDN-Kunden des Konkurrenten Swisscom umwerben.

Bei Bestellung des Kombiangebots - zurzeit nur über das Internet möglich - fallen keine weiteren Anschlusskosten an. Der Internetzugang ist durch den Flatrate-Tarif unbegrenzt, jedoch beträgt die Surfgeschwindigkeit nur 100 kBit/s im Downstream und 64 kBit/s im Upstream. Neukunden erhalten von cablecom ausserdem das dazu benötigte Kabelmodem. Für die Telefongespräche fallen die üblichen digital phone-Preise an: Für Inlandsgespräche berechnet cablecom beispielsweise 3 Rappen pro Minute, allerdings wird zusätzlich eine sehr hohe Verbindungsaufbaugebühr von 8 Rappen pro Anruf in Rechnung gestellt.

Nach Angaben von cablecom haben sich bereits 27'000 Personen für digital phone angemeldet. Die Zahl der hispeed-Kunden stieg seit Ende 2003 von 198'000 auf über 220'000. Das Basispaket lässt sich laut Anbieter auch auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden umändern. So kann beispielsweise auch eine höhere Datendurchsatzrate von 500, 1'000, 2'000 oder 3'000 kBit/s gewählt werden.