Angebot

cablecom bietet kostenlose Telefonate ins Festnetz an

Gratis-Gespräche sind ab 1. Juli abends, nachts und am gesamten Wochenende möglich
Von Björn Brodersen
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Nachdem der Kabelbetreiber cablecom seit über einem Monat sein Telefonieprodukt digital phone über das Fernsehkabel im Bündel mit einer DSL-Flatrate anbietet, wirbt er jetzt mit einer weiteren verheissungsvollen Offerte um Kunden: Ab 1. Juli sollen digital phone-Kunden kostenlose Telefonate ins Festnetz führen können. Die Gratis-Gespräche sollen jeden Abend ab 19 bis 7 Uhr und am gesamten Wochenende angeboten werden. Bislang berechnet cablecom für solche Gespräche einen Einheitspreis von drei Rappen pro Minute. Dieser Minutenpreis fällt ab 1. Juli weiterhin täglich zwischen 7 und 19 Uhr an.

Wichtig: In den günstigen Niedertariffenstern fällt auch das Verbindungsentgelt von acht Rappen weg. Dadurch sind die Gespräche zu der Zeit auch wirklich kostenlos. Für Anrufe in die Mobilfunknetze, auf Satellitentelefone, zu kostenpflichtigen Service- und Business-Nummern wie etwa 084x- oder 090x-Nummern sowie Internet-Dial-Up-Nummern müssen allerdings weiterhin die normalen Verbindungspreise bezahlt werden. Die monatlichen Grundkosten für den Telefonanschluss betragen wie gehabt 20 Franken.

Zum Vergleich: Bei der Swisscom kosten Telefonate ins nationale Festnetz 8 Rappen pro Minute im Normaltarif und 4 Rappen pro Minute im Niedertarif. Ein Einwahlentgelt für den Verbindungsaufbau berechnet die Swisscom aber nicht. Die monatliche Grundgebühr für den Telefonanschluss der Swisscom liegt mit 25,25 Franken im Monat höher als bei cablecom.

international 40: Günstigere Konditionen für Auslandsgespräche

Gleichzeitig bietet cablecom günstigere Konditionen in der international-Option an. Wer die Option bestellt hat, bekommt künftig 40 Prozent Rabatt auf Telefonate auf Festnetzanschlüsse in ausgewählten Ländern, die der Kunde selber festlegen kann. Pro Land bezahlen die Kunden eine Gebühr von 3 Franken pro Monat, es können beliebig viele Länder gewählt werden. Für Gespräche vom Festnetz auf einzelne ausländische Mobilnetze wird ein Zuschlag von 40 Rappen pro Minute berechnet. In den selben Netzen gilt mit der Option international 40 ausserdem nur ein Rabatt von 30 statt 40 Prozent.

cablecom hatte im Februar vergangenen Jahres im Rahmen eines Tests digital phone im Schweizer Markt eingeführt. Danach schaltete der Anbieter nach eigenen Angaben monatlich 1'000 neue Kunden auf. Im weiteren Projektverlauf wurde die Zahl auf aktuell insgesamt 32'000 Kunden erhöht. digital phone funktioniert mit den meisten in der Schweiz zugelassenen Telefonen mit Tonwahl, jedoch nicht mit ISDN-Telefonen. Ein Wechselentgelt berechnet cablecom nicht.

Teilen