Internet-Telefonie

green.ch plant Gratis-Gespräche über VoIP

Ab September Angebot für Privat- und Geschäftskunden
Von Mirko Hertrich

Der Telekommunikationsanbieter green.ch will seinen Kunden künftig auch Telefonieren über das Internet mittels des Voice over Internet Protocol (VoIP) anbieten. Das Brugger Unternehmen kündigte an, im September ein Internettelefonie-Angebot für Business- und Privatkunden zu starten. Der im Angebot enthaltene VoIP-Gateway soll dafür sorgen, dass selbst mit herkömmlichen Apparaten und Telefon-Vermittlungs-Anlagen (TVA) übers Internet telefoniert werden kann.

Für den Fall, dass eine angewählte Nummer nicht über das Internet Protocol erreichbar ist, wird den Angaben zufolge automatisch der traditionelle Weg über das Fixnetz gewählt. Damit sollen Kunden auch bei einer Unterbrechung der Internet-Verbindung immer erreichbar sein. Bei dem geplanten Angebot behalten Kunden zudem ihre bestehenden Telefonnummer. Auch die Verkabelung soll weiterhin genutzt werden können.

Nach Angaben von green.ch kostet die Monatsgebühr pro Telefonkanal zehn Franken. Innerhalb des IP-Netzes sind die Gespräche gratis. Für Gespräche ins nationale Festnetz werden drei Rappen pro Minute berechnet. Ein Anruf ins internationale Festnetz kostet neun Rappen. Tarife in andere Netze sowie weitere Informationen zu dem Angebot finden Sie auf der Internetseite von green.ch

In der Schweiz bietet Econophone bereits mit ECONOstream digitale Telephonie über VoIP für ein breites Publikum an. Hier kostet eine Verbindung bei einen monatlichen Festbetrag von 9.90 Franken zu einem normalen Telefon schweizweit zwei Rappen pro Minute. Für jede Gesprächsminute zwischen zwei ECONOstream-Anschlüssen wird ein Rappen pro Minute berechnet.