Tarifänderung

10787: Telefonate in Mobilfunknetze sind teurer geworden

Trotzdem bleibt die 10787 der günstigste Anbieter
Von Björn Brodersen

Der Call-by-Call-Anbieter 10787.ch erhöht den Preis für Telefonate in die Schweizerischen Mobilfunknetze um zehn Rappen. Damit bleibt die 10787 aber für diese Gespräche weiterhin der günstigste Anbieter. Ab sofort berechnet das Unternehmen seinen Kunden 29 Rappen pro Minute. Das Einwahlentgelt bleibt bei zehn Rappen, ebenso gilt weiterhin der Sekundentakt.

Trotz der Preiserhöhung zahlen die Kunden der 10787 immer noch weniger als die Nutzer anderer Angebote. So berechnet GlobalZone für Gespräche in die Mobilfunknetze von Swisscom Mobile und von Orange mindestens 43 Rappen pro Minute sowie ein Einwahlentgelt in Höhe von drei Rappen. Der nächstgünstigste Anbieter für Anrufe in das Mobilfunknetz von sunrise ist sunrise selber: Über das Call-by-Call-Angebot fallen mindestens 32 Rappen pro Minute plus zehn Rappen Einwahlentgelt an.