Anstieg

Preise der 10787 steigen weiter

Gespräche in die nationalen Mobilfunknetze werden teurer
Von Björn Brodersen

Der Call-by-Call-Anbieter 10787.ch hat erneut die Preise für Telefonate in die nationalen Mobilfunknetze angehoben. Ab heute kosten die Gespräche in die Netze von Swisscom Mobile, Orange und sunrise jeweils 38 Rappen pro Minute. Während die 10787 für Gespräche in die Netze der beiden zuerst genannten Mobilfunknetzbetreiber der günstigste Anbieter bleibt, weist das Call-by-Call-Angebot 10707 von sunrise niedrigere Preise für Telefonate in das sunrise-Netz auf. Hier werden 32 Rappen pro Minute sowie ein Einwahlentgelt in Höhe von zehn Rappen berechnet.

Erst Ende September hatte die 10787 die Preise für Telefonate in die Mobilfunknetze um zehn Rappen erhöht. Hinzu kommt weiterhin wie gewohnt das Einwahlentgelt in Höhe von zehn Rappen. Gleichzeitig stieg auch der Preis für Telefonate ins deutsche Festnetz. Statt wie bislang zwei werden nun drei Rappen pro Minute berechnet. Hier beträgt die Verbindungspauschale 3,5 Rappen. Die 10787 rechnet alle Gespräche im Sekundentakt ab.