Tarifänderungen

10787 verdoppelt Preis für Ferngespräche

Trotz Preisanhebung bleibt die 10787 günstigster Anbieter
Von Björn Brodersen

Der Call-by-Call-Anbieter 10787 hat seine Preise für Telefonate im nationalen Festnetz verdoppelt. Künftig telefonieren über die Netzkennzahl 10787 innerhalb der Schweiz in einem Normal- und in einem Niedertarif. Zur Hauptzeit - unter der Woche zwischen 8 und 17 Uhr - kosten die Ferngespräche jetzt zwei statt einen Rappen pro Minute. Trotz der Preiserhöhung bleibt die 10787 in diesem Zeitfenster der günstigste Anbieter für nationale Festnetzgespräche. Zur restlichen Zeit - also auch am gesamten Wochenende - fällt ein Rappen pro Minute an. Das Einwahlentgelt beträgt weiterhin 3,5 Rappen.

Gleichzeitig änderten die 10787 und auch Helvatel die Preise für einige Auslandsziele. Die neuen Tarife pflegen wir so schnell wie möglich in unsere Datenbank ein.