Ankündigung

Neue VoIP-Dienste bei Netstream

Implementierung der VoIP-Plattform abgeschlossen
Von Björn Brodersen

Der Telekommunikationsanbieter Netstream will in der kommenden Woche neue Voice-over-IP-Dienste einführen. Das Unternehmen in Dübendorf hat die neun Monate dauernde Implementation eines eigenen Voice-Switch für VoIP-Dienstleistungen abgeschlossen. Durch die Unterstützung der Protokolle SIP und H.323 sowie direkte Interkonnektionen zu paneuropäischen Anbietern bietet Netstream nun nach eigenen Angaben eine der umfangreichsten und kosteneffizientesten Internet-Telefonie-Lösungen auf dem Schweizer Markt. Bei dem Einsetzen der VoIP-Plattform seien die Empfehlungen der VoIP Arbeitsgruppe des BAKOM befolgt worden.

Zur Implementation der VoIP-Plattform gehörte auch eine landesweite Nummerneinführung von insgesamt 200'000 Telefonnummern sowie SS7 (C7) Interkonnektionen zu MCI Schweiz, Colt Schweiz, MCI Niederlande und MCI Deutschland. Kurzwahlen wie zum Beispiel 161 oder 143, Notrufnummern wie 112, 117 und 118 Business-Nummern (08xx und 09xx) würden unterstützt. Ausserdem könnten die Kunden zukünftig Rufnummern portieren oder im Telefonbuch eintragen lassen. Die Lösung unterstütze die Codecs GSM, G711U64, G711A64, G729, G729A, G7231, G711A, G711U, SPEEXN8, SPEEXN11, SPEEXN15, SPEEXN18, G726-16, G726-24, G726-32, G726-40, iLBC-13, iLBC-15 und könne auf Kundenwunsch auch mit weiteren Codecs ausgestattet werden.