VoIP

Swisscom Mobile: Alle Netze sind offen für VoIP

Swisscom Mobile folgt nicht dem Beispiel von Vodafone Deutschland
Von Julia Scholz

Entäuschte Swisscom Mobile-Kunden können sich freuen: Die Nachricht, dass Swisscom Mobile das UMTS-Netz für die Sprachübertragung via Internettelefonie sperrt, war eine Fehlinformation. Wie Unternehmenssprecher Carsten Roetz gegenüber teltarif bestätigte, plant Swisscom Mobile als einziger UMTS-Anbieter in der Schweiz keine Sperrung des Netzes für den Internetzugang.

Die Fehlinformation ging an die Öffentlichkeit, nachdem Vodafone Deutschland angekündigt hatte, sein UMTS-Netz ab dem 8. Juli 2007 für die Nutzung von Voice over IP-Diensten zu sperren. Da Swisscom Mobile zu den Netz-Partnern von Vodafone gehört, lag die Vermutung einer ähnlichen Restriktion nahe. Mit entsprechender VoIP-Software können UMTS-Kunden oftmals preiswerter telefonieren als zu den üblichen Mobilfunk-Tarifen. Zu netzinternen Anrufzielen im Internet fallen ausser dem Entgelt für das übertragene Datenvolumen in der Regel keine weiteren Gesprächskosten an.