Übernahme

Internetprovider Cybernet geht zur Swisscom

Viatel Holding verkauft sein Schweizer Unternehmen
Von Julia Scholz
Kommentare (4579)
AAA
Teilen

Swisscom Fixnet AG übernimmt den Internet-Service-Provider Cybernet (Schweiz) AG von der Viatel-Gruppe. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme erfolgt zu 100 Prozent und bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbskommission.

Viatel, Swisscom und Cybernet sind überzeugt, dass Cybernet-Kunden und -Mitarbeiter von der Verbindung mit dem führenden Schweizer Telekommunikationsanbieter profitieren werden. Swisscom Fixnet will mit der Übernahme seiner Position im KMU-Markt stärken und ergänzen.

Die Cybernet (Schweiz) AG beschäftigt 34 Mitarbeitende. Ihre Geschäftstätigkeiten konzentrierten sich auf den KMU-Markt. Zum Kerngeschäft gehören Connectivity, Data-Center und E-Business Services. Das Unternehmen betreut mehr als 20'000 hauptsächlich Firmenkunden und arbeitet mit rund 700 IT-Partnern im KMU-Markt zusammen. Cybernet hat seinen Sitz in Zürich und ist mit Filialen in Bern und Lugano vertreten. 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 18,4 Millionen Franken. Der bisherige CEO René M. Waser der Cybernet (Schweiz) AG, zeichnet auch weiterhin für die Geschäftstätigkeiten jetzt nicht der Cybernet verantwortlich und wird die künftige KMU-Strategie bei Swisscom Fixnet mitgestalten.

Teilen