Investition

HandelsZeitung: Swisscom will in den heimischen Markt investieren

DSL-Ausbau wird beschleunigt, HSDPA binnen 12 Monaten gestartet
Von Thorsten Neuhetzki

Die Swisscom will offenbar in den kommenden Monaten deutlich verstärkt in den heimischen Markt investieren. Das geht aus einem Bericht der HandelsZeitung [Link entfernt] hervor. Damit reagiert die Swisscom offenbar auf die staatlich verordnete Restriktion, sich im Ausland verstärkt zu beteiligen.

In einem von der Zeitung nicht näher bezeichetem Zeitraum soll der Ausbau des VDSL-Netzes beschleunigt werden. Damit sind weitaus grössere Bandbreiten möglich als mit dem bislang eingesetzten DSL. Auch die Bandbreite von ADSL2+, das zur Zeit vor allem in Deutschland von immer mehr Anbietern hervorgehoben wird, wird bei weitem übertroffen.

Auch im Mobilfunkbereich setzt die Swisscom dem Bericht zu Folge auf Bandbreite. Binnen der kommenden zwölf Monate soll das UMTS-Netz der Swisscom Mobile HSDPA-fähig gemacht werden. Offenbar will die Swisscom mit dieser Bandbreitenoffensive vor allem gegen den Mitbewerber Cablecom wirken.