neu

sunrise bietet Alternative für den Festnetzanschluss

surf&talk-Box ermöglicht schweizweit Handygespräche zu Festnetzpreisen
Von Björn Brodersen

Der Mobilfunk- und Internetanbieter sunrise bietet ab dem 3. Juli mit der surf&talk-Box eine Alternative zum herkömmlichen Festnetzanschluss. Besitzer der Box können ab kommenden Monat schweizweit über den Mobilfunkanschluss zu Festnetzpreisen telefonieren und mit UMTS-Geschwindigkeit von bis zu 384 kBit/s im Internet surfen. In Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von sunrise mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit kostet die surf&talk-Box 99 Franken, mit einem Jahresvertrag 229 Franken. Ohne die Bindung an einen Laufzeitvertrag kostet das Gerät 699 Franken.

surf&talk-Nutzer telefonieren für 7 Rappen pro Minute in das Schweizer Festnetz. Für Telefonate in das Mobilfunknetz von sunrise sowie für Abfragen der Mobilbox zahlen die Kunden 31 Rappen pro Minute, für Verbindungen in andere nationale Mobilfunknetze 41 Rappen pro Minute. Der Versand einer SMS-Mitteilung innerhalb des Landes kostet 15 Rappen, geht die Kurznachricht ins Ausland werden hierfür jeweils 20 Rappen berechnet. Für Anrufe ins Ausland fallen die Minutenpreise des business relax-Tarifs mit einem Rabatt in Höhe von 30 Prozent an. Abgerechnet werden die Gespräche im 10/1-Takt.

Eingehende Anrufe schlagen für die Anrufer mit den normalen Preisen der Provider für Telefonate ins Mobilfunknetz zu Buche. Die Möglichkeit einer Rufnummern-Portierung vom herkömmlichen Festnetzanschluss, damit die Kunden auch zu günstigen Festnetzpreisen erreichbar sind, bietet sunrise nicht.

Verschiedene Datenoptionen für die Internetnutzung

Für die Internetnutzung stehen neben einem Basistarif zwei Daten-Optionen zur Auswahl: Für das surf&talk-Abonnement mit einem Inkusivvolumen von 100 MB fallen monatlich 19.90 Franken an. Jedes weitere Megabyte wird mit 19 Rappen abgerechnet. Die surf 1000-Option bietet für zusätzliche 29 Franken pro Monat ein Inklusivvolumen von 1 GB, die 49 Rappen teure surf 2000-Option ein Kontingent von 2 GB. Der Maximalbetrag für Abo- und Surfgebühren beträgt laut sunrise 149 Franken pro Monat.

Die surf&talk-Box könnte sich beispielsweise für Geschäftsleute eignen, die beruflich viel innerhalb der Schweiz unterwegs sind, oder für das Zuhause als Ersatz für den herkömmlichen Festnetzanschluss. Mit der neuen Box kann man mit dem Handy im ganzen Land günstiger ins Festnetz telefonieren und verfügt gleichzeitig über einen mobilen Internetzugang. Der PC, das Laptop oder der PDA können entweder per LAN-Kabel oder per WLAN an die Box angebunden werden. Für den Schutz der Daten sorgen eine integrierte Firewall sowie eine WLAN-Verschlüsselung. Zu Hause lässt sich das analoge Telefon direkt an die Box anschliessen und weiterhin nutzen.